Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

FRÄNKISCHES SAALETAL/KISSINGER BOGEN, im Oktober 2019

Gelungener gemeinsamer Allianztag – Oberthulba als Scharnier der Allianzen Kissinger Bogen und Fränkisches Saaletal

191006_Bienentanz im Rathausvorhof_1

Bienentans im Rathausvorhof (Foto: Stephanie Kunder)

191006_Interessierte Besucher im Pfarrsaal

Interessierte Besucher im Pfarrsaal (Foto: Beate Schmäling)

Buntes Markttreiben und eine attraktive Programmgestaltung machten den gemeinsamen Tag der Allianzen Anfang Oktober in Oberthulba zu einer gelungenen Veranstaltung. Die Marktgemeinde wurde nicht zufällig als Ausrichtungsort ausgewählt, denn als Mitglied in den beiden kommunalen Allianzen Kissinger Bogen und Fränkisches Saaletal bildet sie gleichsam eine Scharnierfunktion. Der Allianztag fand heuer erstmals als gemeinsamer Aktionstag der beiden Gemeindeverbünde statt.  

Oberthulbas Bürgermeister Gotthard Schlereth und die beiden Allianz- Vorsitzenden, die Bürgermeister Waldemar Bug (Burkardroth) und Armin Warmuth (Hammelburg) zeigten sich erfreut über das abwechslungsreiche Programm, das von einer Vielzahl an Partnern und Mitwirkenden bereichert wurde.

Unter dem Motto „Hand in Hand“ mit dem gemeinsamen Nenner Umwelt-, Natur- und Klimaschutz fanden im Pfarrsaal und im Rathaus verschiedene Vorträge statt. Jasmin Fidyka erläuterte die Ziele und Maßnahmen des BayernNetzNatur-Projekts Grüngitter, Kaj Lippert informierte über kommunales Sturzflut-Risikomanagement. Das Biosphärenreservat Rhön war ebenso vertreten wie das RUMPEL Umweltmobil. Der Bund Naturschutz zeigte seine facettenreichen Aktivitäten, die Solarbotschafter warben dafür, für die Energiewende selbst aktiv zu werden und der Bayerische Bauernverband präsentierte den Bio-Gemüsekorb. An weiteren Informationsständen konnte man sich über die Ehrenamtskarte des Landkreises Bad Kissingen und Pro Jugend e. V., das Berufsbildungszentrum Münnerstadt, die Bücherei in Thulba und die Gemeindewerke Nüdlingen informieren. Die beiden Allianzen stellten ihre Ziele und Projekte vor, für die kleinen Gäste war der KIKIBU vor Ort und es wurde ein Kinderschminken angeboten, eine Fotobox hielt die Ergebnisse fotografisch fest.

Am Marktplatz zeigte eine Ausstellung die Vielzahl an Maßnahmen auf, die in den letzten zehn Jahren mit der unterstützenden Förderung durch das Amt für Ländliche Entwicklung in den 12 Allianzgemeinden realisiert wurden.

Im Mittelpunkt aber standen die insgesamt 14 Kindereinrichtungen aus Aura a. d. Saale, Euerdorf, Fuchsstadt, Hammelburg (Diebach, Ober- und Untereschenbach), Haard, Hassenbach, Nüdlingen, Oberthulba, Ramsthal, Steinach, Thulba und Wartmannsroth. Im Rathausvorhof und im Pfarrsaal führten die Kindergartenkinder einen Bienentanz auf und sangen ein „Power“-Lied. Die Einrichtungen selbst präsentierten ihre pädagogischen Konzepte und boten Raum, sowohl mit Eltern als auch mit anderen Trägervereinen in Kontakt zu treten und sich auszutauschen.

Nach der Verlosung aus dem Allianzquiz dankten die Allianzmanagerinnen Beata Schmäling und Ganna Kravchenko (Kissinger Bogen) sowie Allianzmanager Holger Becker (Fränkisches Saaletal) zum Abschluss allen, die sich in die Organisation und die Durchführung des gemeinschaftlichen Aktionstags eingebracht haben.

Im nächsten Jahr soll - dann in einer anderen der 12 Mitgliedsgemeinden - wieder ein gemeinsamer Tag der Allianzen Kissinger Bogen und Fränkisches Saaletal stattfinden, geben die drei einen Ausblick auf ihre Planungen.

Weitere Informationen bei den Allianzmanagerin Beata Schmäling und Ganna Kravchenko (Tel.: 09734-9319542, info@kissinger-bogen.de und bei Allianzmanager Holger Becker (Tel.: 09732-902307, info@fraenkisches-saaletal.de).

zurück