Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Seiten und Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr InfosOK

Ver- und Entsorgung

  Bereitschaftsdienst: 0172/6765992


Wasserversorgung

  • Wasserwerk Heckmühle

Wasserhärtebereiche in der Gemeinde Wartmannsroth:

Die Gemeinde Wartmannsroth lässt das Trinkwasser regelmäßig mikrobiologisch sowie physikalisch-chemisch untersuchen. Die letzte physikalisch-chemische Untersuchung von September 2019 ergab folgendes Ergebnis:

Gesamthärte: 5,7 °dH

Härtebereich: weich (Waschmittelgesetz vom 29.04.2007)

Das gesamte Untersuchungsergebnis finden Sie unter:

http://www.wartmannsroth.de/buergerservice/haeufiggestelltefragen/5095.Was-fuer-eine-Wasserhaerte-haben-wir.html

Die Gemeinde Wartmannsroth hat auch an der 6. Hauptrunde der Effizienz- und Qualitätsuntersuchung der kommunalen Wasserversorgung in Bayern erfolgreich teilgenommen.

Zertifikat


Abwasserbeseitigung

  • Kläranlage Heiligkreuz - Heckmühle
  • Kläranlage Schwärzelbach

Die Kläranlage Schwärzelbach wurde durch das Ing.-Büro Horst Arand in Bad Kissingen geplant. Die Baumaßnahmen wurden im Jahre 1988 begonnen und ging 1991 provisorisch als "mechanisch wirkende Erdbeckenanlage" in Betrieb. Mit der im Jahre 1995 eingebauten Belüftungsanlage wurde die Funktion einer mechanisch-biologische Erdbeckenanlage erfüllte. Erst mit dem Einbau der Nitrifikations- und Denitrifikationsanlage im Jahre 1998 ist die Anlage endgültig hergestellt. Die Gesamtanlage, ausgelegt für 1000 Einwohnergleichwerte (EGW), besteht im westlichen aus Mischwasserkanälen mit Regenüberläufen und der Kläranlage.

  • Kläranlage Waizenbach

Die Kläranlage in der Gemarkung Waizenbach wurde am 24. September 1997 in Betrieb genommen. An ihr sind die Ortsteile Dittlofsroda, Völkersleier, Wartmannsroth und Waizenbach angeschlossen. Das Kernstück der Anlage sind zwei Belebungsbecken. Die Anlage verfügt über zwei Klärschlammsilos mit einem Fassungsvermögen von je 233 m³ Klärschlamm.

  • Kläranlage Windheim

Die Kläranlage Windheim aus dem Jahre 1964 wurde in der Zeit vom September 2000 bis zum August 2001 komplett erneuert und am 19.07.2002 eingeweiht. 

Die ursprünglichen Absetzbecken wurden beseitigt und eine Belebungsanlage für 400 EW (Einwohnergleichwert) errichtet. Im Zuge dieser Maßnahme wurde auch ein neues Regenüberlaufbecken errichtet. Die Anlage verfügt über ein Klärschlammsilo mit einem Fassungsvermögen von je 83 m³ Klärschlamm.


Abfallentsorgung


Bitte beachten Sie bereits bei Ihren Einkäufen auf die Vermeidung bzw. auf Wiederverwertung von Abfällen und sorgen Sie für eine ordnungsgemäße Abfallentsorgung!

  • Wertstoffhof Dittlofsroda

Der Wertstoffhof im Ortsteil Dittlofsroda ist jeden 1. und 3. Samstag im Monat in der Zeit von 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr geöffnet.

  • Müllabfuhr

Die Abfuhrzeiten für Hausmüll, Braune Tonne, Gelber Sack und Sperrmüll entnehmen Sie bitte dem Abfallkalender des Landkreises Bad Kissingen. Informationen erhalten Sie unter www.abfall-scout.de oder über die Abfall-Scout App.

  • Altkleider-Container

In der Gemeinde Wartmannsroth stehen insgesamt drei Altkleidercontainer:

Dittlofsroda: Steingrund (Zufahrt zur Schulanlage), Waizenbach: Neue Straße (Gemeinschaftshaus), Windheim: Dorfplatz


Energieversorgung

  • Stromversorgung Bayernwerk

     Entstörungsdienst Strom: 0941/28003366

     Entstörungsdienst Gas:    0941/28003355

     Technischer Kundenservice/Anfragen zu EEG-Anlagen (Photovoltaik):

     0941/28003311 (Montag - Donnerstag: 7:30 bis 16:00 Uhr , Freitag: 7:30 bis 15 Uhr); Fax: 0941/280033 

zurück