Der Koalitionsausschuss hat am 03. Juni 2020 zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise unter anderem beschlossen, dass die Mehrwertsteuersätze ab dem 01. Juli 2020 befristet bis zum Ende des Jahres von 19 % auf 16 % bzw. von 7 % auf 5 % abgesenkt werden sollen. 

In der kommunalen Praxis sollen für wichtige Lieferungen von Wasser, Strom, Gas und Wärme nach Rz. 33 des Entwurfs des Anwendungsschreibens gelten, dass sie erst mit Ende des jeweiligen Ablesezeitraums als ausgeführt zu behandeln sind.

Diese Regelung führt beispielsweise dazu, dass bei einem Ende eines jährlichen Ablesezeitraums am 31.12.2020 die gesamte Wasserlieferung für das Kalenderjahr 2020 dem ermäßigten Umsatzsteuersatz von 5% unterfällt.

Aufgrund dieser Vereinfachung ist eine Zählerablesung zum 30.06.2020 nicht erforderlich!

zurück